Seiteninhalt

Kunst- und Kulturtage 2019

Vom 02. Mai bis zum 16. Juni finden die 27. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage statt. Mit über 40 Einzelveranstaltungen ist für ein buntes Programm gesorgt. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Programmheft.

02.05.2019 bis 16.06.2019

Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage 2019

2. Mai bis 16. Juni: Bunt, abwechslungsreich, frisch und für alle Generationen

 Der schwedische Schriftsteller Johann August Strindberg sagte einst: „Die ganze Kultur ist eine große, endlose Zusammenarbeit.“ In dieser Zusammenarbeit haben wir gemeinsam mit einigen kulturellen Vereinen und Partnern ein breitgefächertes Programm auf die Beine gestellt.

 Unser Ziel war es in diesem Jahr erneut, für jeden einzelnen ein interessantes Kulturangebot in unserem Programm zu haben, so Christoph Grimmel vom Fachbereich 2 der Stadt Stadtallendorf. Auch die vielen Angebote für unsere kleinen Kulturinteressierten, wie z.B. die Kindertheatervorstellungen, Kindermusicals, das Kindereuropafest samt Kreiskinderfeuerwehrtag und Kinderfilme im kommunalen Kino, verfolgen ein wichtiges Ziel und sind Teil der Kunst- und Kulturtage. Mit diesen Angeboten möchten wir unsere Kinder und Jugendlichen mit den Themen Kunst und Kultur näher in Kontakt bringen.

 Über 40 Einzelveranstaltungen umfassen die diesjährigen Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage. Die Anzahl der Veranstaltungen ist damit erneut gewachsen. Es ist ein großer bunter Strauß von Events, den der Fachbereich 2 der Stadtallendorfer Stadtverwaltung als Hauptveranstalter der Kunst- und Kulturtage gebunden hat, wobei sie sich der tatkräftigen Unterstützung der kulturtreibenden Vereine und Verbände sicher sein konnten – nicht anders als in den vergangenen Jahren – jedoch mit einer größeren Vielfalt.

 

Wer ist in diesem Jahr im Reigen der Vereine dabei? Natürlich der Kulturkreis Stadtallendorf e.V.: Neben einigen „Sonntags um 5“-Konzerten organisiert dieser auch das beliebte Konzert der A-Capella Gruppe „Ferrari Küsschen“ sowie das Rockmusical „Helden“. Für alle Country Fans wird es am 16. Mai ein Unplugged-Konzert von Tom Astor geben. Ebenfalls organisiert vom Kulturkreis in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich 2 und Prof. Dr. Ugurcan Akyüz  wird dieses Jahr die 1. Internationale KunstColony in Stadtallendorf stattfinden.  12 internationale Künstler aus über 6 verschiedenen Nationen werden eine Woche lang im Jugendzentrum künstlerisch tätig sein. Dabei können Sie den Künstlern gerne während der Öffnungszeiten über die Schulter schauen.  Eröffnet wird diese Kunstreihe mit einer Art Night am 17. Mai im Ausstellungsraum der Stadthalle. Am 23. Mai werden alle in dieser Zeit entstandenen Werke im Rahmen einer Finissage in der Stadthalle präsentiert. 

 Eröffnet werden die 27-sten Kunst- und Kulturtage bereits am 02. Mai, um 20:00 Uhr, in der Stadthalle. Der Fachbereich 2 hat hierzu eine ganz besondere Lesung organisiert. Diese thematisiert den Absturz des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf. Der Autor Hartmut Goetze wird an diesem Abend auf viele ungeklärte Fragen und einige Portraits der Mitreisenden eingehen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten.

 Auch der Förderverein der DSK beteiligt sich in guter alter Tradition an den Kunst- und Kulturtagen. Briefe aus der Heimatfront werden aus einem Buch von Katrin Schwarz vorgestellt. Musikalisch umrahmt wird diese Lesung von der Gruppe „The Opposites“. Die Lesung findet am 23. Mai, um 18:30 Uhr, in der Stadthalle Stadtallendorf statt.  

 Auch die Chormusik kommt während der Kunst- und Kulturtage nicht zu kurz. Der Kirchenchor St. Michael, unter der Leitung von Ferdi Bosold, wird am 19. Mai, um 17:00 Uhr, in der Kirche St. Michael ein Konzert unter dem Titel „Gottes schöne bunte Welt“ anbieten. Ein weiteres Konzert der Reihe „Sonntags um 5“ wird es am 05. Mai vom Gesangverein Niederklein und der Gruppe „Glee Vocal“ in der Kirche zu Niederklein geben. Ebenfalls wird sich wieder der Männergesangverein Stadtallendorf an den Kunst- und Kulturtagen beteiligen. In der Stadthalle wird es am Pfingstsonntag, den 09. Juni, ein Chorkonzert geben.

 Mit einem besonders bunten und reichhaltigen Programm hat sich in den vergangenen Jahren die Stadtjugendpflege und das Jugendzentrum (JUZ) eingebracht. In diesem Jahr werden neben aktivem künstlerischem Gestalten beim Ton-Modellierkurs mit Prof. Dr. Ewald Rumpf, der in den letzten Jahren stets restlos ausgebucht war, auch ein Konzert mit Paddy Schmidt, dem Frontsänger der Band „Paddy goes to Hollyhead“ und ein Folk/Rock/Country-Konzert mit Robert Oberbeck geben. Ebenso wird am 01. Juni eine Open-Stage Veranstaltung stattfinden, bei der junge Stadtallendorfer Künstler ihr Können auf der Bühne präsentieren dürfen.  Am 16. Mai wird es in der Stadtallendorfer Stadtmitte eine Ausstellung zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ geben, bei der Werke, die auf einer Mädchenfreizeit in Berlin entstanden sind, präsentiert werden.

 Die Evangelische Kirchengemeinde Stadtallendorf und die Ev. Sing und Musikschule haben sich für die Kunst- und Kulturtage ebenfalls engagiert. Neben einer Rock-Pop-Blues-Jazz-Session werden ein Begegnungskonzert im großen Saal der Stadthalle und ein Tag der offenen Tür in der Musikschule angeboten. Außerdem wird es am 26. Mai im Rahmen der „Sonntags um 5“ Reihe ein großes Kindermusical unter dem Titel „Schwein gehabt – da rocken ja die Hühner“ geben.

 Im Rahmen der Kunst- und Kulturtage findet natürlich auch das kommunale Kino statt. Am 24. Mai wird es in der Stadthalle zwei Filmhighlights geben. Um 16:00 Uhr wird der Familienfilm „Ostwind“ gezeigt. Abends um 19:30 Uhr wird der Film „Green Book“ gezeigt, welcher bei der diesjährigen Oscarverleihung als bester Film ausgezeichnet wurde. Bereits am Morgen wird es drei Schülervorstellungen geben, bei denen sich auch dieses Jahr wieder die Georg-Büchner-Schule mit mehreren Klassen beteiligt.

 Natürlich ist auch der Arbeitskreis Europafest mit dabei. Dieses Jahr findet das Europakinderfest statt. Rund um den Heinz-Lang-Park ist für ein buntes Bühnenprogramm und viele Mitmachangebote gesorgt. Auch die Feuerwehr beteiligt sich an diesem Tag und richtet den Kreiskinderfeuerwehrtag aus.

 Das Dokumentations- und Informationszentrum lädt am 26. Mai, um 14:00 Uhr zu einer Exkursion zu den Synagogen in Marburg und Roth ein. Treffpunkt dafür ist am Stadtallendorfer Busbahnhof. Schon vorher, am 07. Mai, kommt es in der Stadthalle zu einem weiteren kulturellen Highlight. Die Ehrenbürgerin Eva Pusztai wird mit der Tanzgruppe „The Symptoms“ aus Budapest ein Tanztheater aufführen.  Ebenfalls vom DIZ organisiert wird das Puppentheater „Die Koscher-Maschine“ am 03.06.2019. Mit frechen Stoffpuppen, einer ungewöhnlichen Theaterbühne und coolen Songs führen die „Bubales“ ihr Publikum durch die bunte Welt der jüdischen Feiertage, Traditionen und Witze. Des Weiteren steht am 14.06.2019, ab 20:00 Uhr ein Live-Konzert des Ensemble Santiago in der Stadthalle an.

Zum dritten Mal sind auch die Pferdefreunde Schweinsberg mit von der Partie. Für alle Pferdeliebhaber wird am 18. Mai, ab 16:00 Uhr der „Tag des Pferdes“ am Reitplatz am Moor angeboten.  Abends laden die Pferdefreunde alle zur Tanzparty mit der Band „By the Way“ ein. Einen Tag darauf findet ab 10:00 Uhr ein Feldgottesdienst statt.

 

Erneut mit dabei ist der Aphasie Landesverband Stadtallendorf. Dieser wird am 01. Juni, ab 14:00 Uhr bei Kaffee und Kuchen den Film „Ohne Worte – die AphaSinger Hessen“ in der Stadthalle zeigen

Eine weitere Lesung wird vom Fachbereich 2 organisiert. Am 20. Mai wird Barbara Pachl-Eberhart ihr Buch „Wunder warten gleich ums Eck“ vorstellen. Die gebürtige Wienerin verlor bei einem Autounfall ihren Mann sowie ihre zwei Kinder. Heute steht sie wieder voll im Leben und versucht mit ihrem Buch andere Menschen zu motivieren und ihnen Tipps fürs Leben mit auf den Weg zu geben.

 Den Abschluss der diesjährigen Kunst- und Kulturtage macht das Collegium musicum Stadtallendorf. Am 16.06.2019 findet ab 20:00 Uhr ein Abschlusskonzert, unter der neuen Leitung von Christof Becker, im großen Saal der Stadthalle statt.

 Die Vielfalt der Veranstaltungen reicht von Vorträgen, über Kunstausstellungen und Mitmachangeboten, Führungen, Kinderveranstaltungen, Autorenlesungen, Theatervorführungen, Musicals bis hin zu Konzerten. Gerade die Vielfalt der Konzerte freut uns sehr. Klassische Konzerte, wie z.B. „Sonntags um 5“ und das Collegium musicum bereichern das Programm ebenso wie die Country Musik von Tom Astor oder Robert Oberbeck. Auch für die Fans von Jazz, Soul und Blues ist etwas dabei.

 Bürgermeister Christian Somogyi bringt es mit seiner Stellungnahme für die 27. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage auf den Punkt: „Ohne die vielen engagierten Vereine, den Kulturkreis und die ehrenamtlichen Partner, wäre dies in dieser Qualität und Vielfalt nicht realisierbar gewesen. Wir freuen uns auf vielfältige, bunte Kunst- und Kulturtage 2019 für Jung und Alt.“   

Womit die 27. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage für’s Erste umrissen sein sollten – mehr als dies jedoch nicht, denn wie auch in den vergangenen Jahren wird es wieder eine ausführliche Informationsbroschüre geben, die ab Anfang Mai öffentlich ausliegt und natürlich auch im Foyer des Stadtallendorfer Rathauses kostenlos erhältlich ist. Eine Veranstaltungsübersicht wird sich auf vielen Plakaten finden und natürlich im Internet, z.B. unter www.stadtallendorf.de

Beachten Sie bitte auch die gesonderten Ankündigungen der einzelnen Veranstaltungen in der örtlichen Presse.

 Wir wünschen Ihnen unterhaltsame, abwechslungsreiche und spannende Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage 2019 und den Veranstaltern viel Erfolg!

Anbei finden Sie das Programmheft der diesjährigen Kunst- und Kulturtage:

Programmheft (PDF, 1,7 MB)