Seiteninhalt

Kommunales Kino im September

Am Montag, den 10. September findet im Rahmen des Gedenktages für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation ein zusätzliches kommunales Kino in der Stadthalle statt. Gezeigt werden die Filme "Liliane Susewind - ein tierisches Abenteuer" und "Als Paul über das Meer kam".

10.09.2018
16:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Stadthalle Stadtallendorf
Fachbereich 2
Herr Grimmel

Kommunales Kino  am Montag, 10.09.2018 in der Stadthalle Stadtallendorf

Die neue Jubiläums-Kinosaison startet!

Als Paul über das Meer kam und Liliane Susewind – ein tierisches Abenteuer 

Nachmittags eine Süßigkeit für Kinder gratis - Am Abend ein Glas Sekt für jeden Besucher gratis 

Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu und ab Montag, 10.09.2018 beginnt die neue Kinosaison 2018/2019. Der Magistrat der Stadt Stadtallendorf möchte der Bevölkerung erneut viele Filme mit dem Prädikat besonders wertvoll präsentieren.

Aufgrund des Gedenktages für die Opfer von Flucht und Vertreibung einen Tag zuvor  findet das Kino zum Start schon am Anfang des Monats statt. Im Rahmen der zwei Filme können die Besucher gerne die Ausstellung zum Thema „geflohen, vertrieben - angekommen?!“ im Foyer der Stadthalle besichtigen. Der Kinotermin am letzten Freitag im September wird natürlich trotzdem planmäßig stattfinden. Auch hierzu laden wir Sie schon jetzt recht herzlich ein.

Das kommunale Kino startet in Stadtallendorf somit in die zehnte und damit in eine Jubiläums-Saison.  An den 10 Kinoterminen der letzten Saison fanden über  1.350 Besucher den Weg in die Stadthalle. Auch das Open-Air Kino im Heinz-Lang-Park an zwei Tagen war ein voller Erfolg.            Bürgermeister Christian Somogyi freut sich schon auf die nächste Kinosaison: „Wir starten in die 10te Kinosaison. Ich bin davon überzeugt, dass diese Veranstaltungsreihe das kulturelle Leben in Stadtallendorf bereichert. Gerne bieten wir für unsere Kinofreunde dieses erfolgreiche Angebot weiter an. Besonders erfreulich ist, dass sich dieses Angebot, besonders aufgrund der guten Resonanz der Bevölkerung, in Stadtallendorf etabliert hat. Ich lade Sie herzlich zur unserer 10-jährigen Jubiläumssaison ein. Kommen Sie zum kommunalen Kino in unsere schöne Stadthalle.“

Christoph Grimmel  vom Fachbereich 2 der Stadt Stadtallendorf sagt: „ Wir wollen in dieser Saison wieder Groß und Klein zugleich ansprechen. Für die kleinen Besucher sollen aktuelle, erfolgreiche Kinderfilme angeboten werden. Für die Abendfilme soll eine Zusammenstellung aus anspruchsvoller und aktueller Kinounterhaltung präsentiert werden, so dass wir in den kommenden Herbst- und Wintermonaten erneut einen Beitrag leisten, um das kulturelle Angebot der Stadt zu erweitern. Um das Jubiläum des Kommunalen Kinos gebührend zu feiern, bekommt jedes Kind am Nachmittag eine Süßigkeit und jeder Besucher am Abend ein Glas Sekt gratis.“ 

Um 16:00 Uhr wird zunächst die Kinderbuchverfilmung „Liliane Susewind - ein tierisches Abenteuer“ gezeigt, eine verrückte Geschichte von einem etwas anderen Mädchen. Der Macher des Filmes, Joachim Masannek, schaffe es bereits mit seiner Filmreihe „Die wilden Kerle“ eine ganze Generation in die Kinos zu locken.

Um 19:30 Uhr wird anschließend der Dokumentarfilm „Als Paul über das Meer kam“ von Regisseur Jakob Preussler  gezeigt. Der Film begleitet einen von vielen Flüchtlingen auf seinem nicht immer einfachen Weg nach Europa.  Ein „zur Diskussion anregender Dokumentarfilm, der exemplarisch das Schicksal eines Flüchtlings schildert“, so die Berliner Zeitung.

 

Liliane Susewind –ein tierisches Abenteuer (ab 0 Jahre, 98 min.) Eintritt: 5,00€

Schon wieder sorgt Liliane Susewind für Ärger: Dank ihrer besonderen Gabe, die es ihr erlaubt, mit Tieren zu reden, fordert sie einen Esel zum Wettrennen heraus - der prompt in eine Fernsehaufzeichnung ihrer Mutter hineinplatzt und sie den Job kostet. Schon wieder heißt es also umziehen, in einer neuen Stadt ankommen, doch diesmal wird alles anders verspricht Liliane. Sie wird nicht mehr mit Tieren reden, nur noch mit ihrem Hund Bonsai. Doch schon am ersten Tag in der neuen Schule geht es auf Exkursion: Ausgerechnet in den Zoo, den Oberst Essig  zusammen mit Tierpfleger Toni (Christoph Maria Herbst) bald wiedereröffnen will. Doch es gibt ein Problem, denn in den letzten Tagen sind immer wieder Tiere verschwunden. Kein Wunder also, dass Liliane bald ihr Versprechen bricht und sich auf die Suche nach den Tieren macht.

 „Angereichert mit den üblichen Zutaten: Klamauk, deutscher Hip-Hop, bonbonbunte Ausstattung, ist dies ein typischer deutscher Kinderfilm unserer Zeit, der bei der Zielgruppe auf dementsprechend große Zustimmung fällt“, so Michael Meyns von programmkino.de

 

Als Paul über das Meer kam  (ab 6 Jahre, 97 min.) Eintritt: 7,00€

Auf seiner Flucht aus Kamerun lernt Paul an der Küste von Marokko den Filmemacher Jakob Preuss kennen, doch schon nach kurzer Zeit verlieren sich die beiden wieder aus den Augen.  Als Preuss im Fernsehen die erschütternden Bilder von einem verunglückten Schlauchboot mit Geflüchteten  sieht, erkennt er Paul wieder und beschließt anschließend sich auch die Suche nach ihm zu machen. In einem Flüchtlingsheim in Spanien findet er ihn nach langer Suche endlich wieder. Aufgrund der Wirtschaftskriese in Spanien beschließt Paul das Land zu verlassen und nach Deutschland weiter zu reisen. Preuss muss sich nun entscheiden: Paul auf seiner Flucht in ein besseres Leben unterstützen oder doch in der Rolle des Filmemachers bleiben?

„Nach diesem Film wird man die Flüchtlingskriese mit anderen Augen betrachten“, verspricht die Hamburger Morgenpost. Jakob Preuss, der bereits mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, konnte auch mit dieser authentischen Dokumentation mehrere Preise für den besten Dokumentarfilm gewinnen.

Die Stadt Stadtallendorf freut sich auf Ihren Besuch.