Seiteninhalt
18.11.2020

Gelbe Tonne ersetzt die gelben Säcke

Mit Beginn des kommenden Jahres wird in vielen Landkreisen – so auch im Landkreis Marburg-Biedenkopf – die Gelbe Tonne flächendeckend eingeführt. Auch in Stadtallendorf wird die Gelbe Tonne den Gelben Sack zum 01.01.2021 ersetzen.

Lediglich in Gebieten mit Großwohnanlagen und Mehrfamilienwohnhäusern, wo wenig Raum für die Aufstellung von Gefäßen vorhanden ist, wird nach wie vor der Gelbe Sack zur Verfügung gestellt und abgefahren. Die hiervon betroffenen Wohnungsbaugesellschaften, Hausverwaltungen u.a. werden über diese Ausnahmeregelung gesondert informiert.

Soweit an weiteren vereinzelten Standorten im Stadtgebiet die Unterbringung der Gelben Tonne aus Platzgründen ebenfalls nicht möglich sein sollte, werden die Stadtwerke in diesen Einzelfällen und in Absprache mit der Hauseigentümerin/dem Hauseigentümer eine geeignete andere Lösung finden. Hiervon Betroffene wenden sich bitte per E-Mail an abfallwirtschaft@stadtallendorf.de 

Wer verteilt die Tonnen und Container; in welchem Zeitraum wird das sein?

Die Verteilung der Gelben Tonnen an die Haushalte und die Behälterleerungen werden in den nächsten drei Jahren von der Firma Knettenbrech + Gurdulic Service GmbH & Co. KG, Wiesbaden, durchgeführt.

Da Tausende von Tonnen im gesamten Kreisgebiet verteilt werden müssen, wird es nicht möglich sein, dass die Übergabe der Gefäße durch das beauftragte Unternehmen pünktlich zum Jahresende abgeschlossen sein wird.  Für Stadtallendorf ist angedacht, dass die Sammelgefäße von Mitte November 2020 bis Ende Februar 2021 an die Haushalte verteilt werden sollen.

Die Abfuhr der Gelben Säcke bleibt somit bis zum Ausgabezeitpunkt der gelben Gefäße wirksam. Wie bisher können die Sammelsäcke bei den bekannten Verteilerstellen

-       „Schreibwaren & mehr“ – Claudia Janik, Am Bahnhof 10, Tel. 06428 / 3712 und

-       Schreibwaren- und Bürobedarf Rudolf Ilk, Marktstr. 9, Tel. 06428 / 3861

abgeholt werden. Darüber hinaus stehen bei Bedarf auch die Kontingente der Firma Knettenbrech + Gurdulic Service GmbH &. Co. KG, Niederlassung Stadtallendorf, Rheinstraße 28, Telefon Nr.: 06428/92420, zur Verfügung.

Warum eigentlich noch eine weitere Tonne?

Wünsche und Beschwerden aus der Bevölkerung:

Die Einführung der Gelben Tonne entspricht dem vielfach geäußerten Wunsch aus großen Teilen der Bevölkerung. Vielfach wurde die Reißfestigkeit der Säcke kritisiert. Häufig trugen die Beschädigungen durch Vögel und andere Tiere und die Verstreuung der Säcke durch Windböen zur Verschmutzung des öffentlichen und privaten Wohnumfeldes bei.

Sammlung von Weißblechdosen künftig nur über die Gelbe Tonne:

Nach dem Erhalt des gelben Abfallgefäßes besteht für jeden Nutzer*in die Pflicht, die Verkaufsverpackungen und Weißblechdosen ausschließlich über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Container einer Entsorgung zuzuführen. Die bisher dezentral aufgestellten Dosencontainer an den Standorten für Altglas bzw. die Einwurfschlitze für Dosen an den Unterflurbehältern werden aufgelöst.

Weniger Plastikmüll:

Alle beklagen sich über zu viel Plastikmüll: Mit der Gelben Tonne wird die Produktion von jährlich rund 2 Millionen Kunststoffsäcken im Landkreis Marburg-Biedenkopf vermieden. Ein guter Schritt in die richtige Richtung!

Wie groß ist die Gelbe Tonne und wie ist sie gestaltet?

Privathaushalte bekommen eine 240-l-Tonne. Für große Haushalte (mehr als fünf Personen) und Mehrfamilienhäuser stehen 1.100-Liter-Container zur Verfügung. Das Design der Tonne: Schwarzer Korpus mit gelbem Deckel. Auf der Tonne und dem Container werden zusätzlich Hinweise zur Getrenntsammlung angebracht sein, die erläutern, was in die Gelbe Tonne gehört und was nicht.

Wie oft wird die Gelbe Tonne geleert?

Wie bisher der Gelbe Sack wird künftig auch die Gelbe Tonne alle vier Wochen geleert. Die Termine stehen im Abfallkalender.

Was kostet die Einführung der Gelben Tonne; muss ich mich noch um etwas kümmern; steigen die Abfallgebühren?

Die Tonne wird fertig montiert an das jeweilige Grundstück ausgeliefert. Den Bürgern*innen entstehen durch die Umstellung auf Gefäßleerung keine zusätzlichen Kosten. Auch die Abfallgebühren bleiben unverändert.

Ich habe mir schon privat eine Gelbe Tonne zugelegt. – Was nun?

Alle Grundstücke werden mit neuen Gelben Tonnen ausgestattet und mit einem Chipsystem versehen. Die privat beschafften Tonnen werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr geleert. Wer eine solche Tonne hat, sollte sich also überlegen, wie man diese künftig verwenden kann. Nach Auskunft des Abfuhrunternehmens werden ausschließlich Abfallgefäße geleert, die mit einem elektronischen Chip ausgestattet sind.

Haben Sie noch Fragen?

Im Internet können unter www.muelltrennung-wirkt.de  nützliche Hinweise und anschauliche Informationen - zum Teil auch mehrsprachig – zu den Themen „Gelbe Tonne“, „Verpackungsabfälle“ sowie „Getrenntsammlung und Recycling“ abgerufen werden.

Fragen, Anregungen und Kritik können per E-Mail: abfallwirtschaft@stadtallendorf.de  bzw. telefonisch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebes Stadtwerke gerichtet werden. Telefon: 06428 / 707-333, -362, -351 oder -353.

Fortsetzung folgt… - Wir informieren Sie weiter.

Die Stadtwerke werden in den nächsten Wochen weitere Informationen zum Thema „Die Gelbe Tonne kommt!“ veröffentlichen.

Quelle: Stadtwerke Stadtallendorf