Seiteninhalt

Ausstellungsreihe "Kunst im Rathaus" mit Hans-Joachim Dorn

Die Vernissage zur Ausstellungsreihe "Kunst im Rathaus" mit dem Stadtallendorfer Künstler Hans-Joachim Dorn findet am 29.01.2019 ab 17 Uhr im Lobbygang des Rathauses statt. Die Kunstwerke sind anschließend bis zum 28. Februar im Rathaus zu sehen.

29.01.2019 bis 28.02.2019
17:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Rathaus, Bahnhofstraße 2, Stadtallendorf
Fachbereich 2
Herr Grimmel

Aussagekräftige Skulpturen und eindrucksvolle Bilder

Kunst im Rathaus mit Künstler Hans-Joachim Dorn unter dem Titel "Pinselfrei"

 Am Dienstag, den 29.01.2019 um 17:00 Uhr findet die Vernissage zur Kunstausstellung "Kunst im Rathaus“ statt. Ausgestellt sind Werke des Stadtallendorfer Künstlers Hans-Joachim Dorn. Gerne sind alle kunstinteressierten Bürger zur nächsten Ausstellung herzlich eingeladen. Die Vernissage wird erneut im Lobbygang gestartet

 Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hasns-Joachim Dorn einen Stadtallendorfer Künstler für die Kunstreihe „Kunst im Rathaus“ gewinnen konnten. Herr Dorr ist für seine hervorragenden Kunstwerke bekannt. Seine einzigartige Technik wird die Besucher sicher begeistern. Vielfältig, innovativ, farbenreich, bei Herr Dorns Kunstwerken ist für jeden etwas dabei, sagt Christoph Grimmel vom zuständigen Fachbereich 2.

 Der Stadtallendorfer Hans-Joachim Dorn ist 1943 in Schlesien geboren und lebt seit 1966 in der Industriestadt. Schon als Schüler war Ihm klar, Malen und Zeichnen ist sein großes Hobby. In seinem erlernten Beruf als Zahntechniker geht es neben kosmetische Eigenschaften auch um Form und Farbe. Durch seine selbständige, betriebliche Tätigkeit blieb sein Hobby aber etwas auf der Strecke. 2008 fing er wieder an, sich für das Malen stärker zu interessieren. Autodidaktisch und durch Kurse vertiefte er sein Wissen und die Technik um die Malerei. Sein liebstes Medium wurde die Acrylmalerei mit experimentellen Techniken. Das Medium Acryl eröffnet ihm die große Palette mit Perspektiven von Möglichkeiten es jeden Betrachter anschaulich zu machen. Von klaren Linien bis Abstrakt entstehen Bilder die etwas Aussagen können. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Er kann mit den Farben experimentieren und sie frei und ohne Pinsel auftragen, sodass die Farben eigentlich wie von selbst die Bilder entstehen lassen. Für Achim Dorn ist dieses Metier sein Favorit.

 „Der Pinsel war gestern – ab jetzt gegossen!“, sagt Dorn. Er unterscheidet drei Arten von Acryl-Fließtechnik (Acryl-Pouring), welche bei ihm zum Einsatz kommen. Puddle Pouring z.B. hier werden einzelne Farben nacheinander auf die Leinwand gebracht oder Dirthy Pouring, bei dem die Farben in einem Becher geschichtet und auf die Leinwand gegossen werden. Die dritte Art ist das Flip Cup, hierbei werden Farben im Becher geschichtet und dieser anschließend über den Keilrahmen gestülpt.

Um diese Art Bilder so zu gestalten, kommen die Farben in flüssiger Form auf Leinwände, Karton oder Holzplatten. Malen ohne Pinsel! Eine vollkomme neuer Art von Malerei.                                                                                     

 Nach der Eröffnung, können die Kunstwerke im Beisein der Künstler bewundert werden. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Elias Theis.

 Die Ausstellung ist vom 29. Januar bis 28. Februar im Rathaus in Stadtallendorf, Bahnhofstr. 2, zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

 Stadtverwaltung Stadtallendorf

Montag bis Mittwoch 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr