Seiteninhalt

Kommunales Kino im Februar

Am 22. Februar findet in der Stadthalle das monatliche kommunale Kino statt. Um 16:00 Uhr wird der Kinderfilm "Der kleine Drache Kokusnuss" gezeigt. Anschließend läuft um 19:30 Uhr der Film " Der Junge muss an die Frische Luft".

22.02.2019
16:00 Uhr
Herr Grimmel
Fachbereich 2

Kommunales Kino

am Freitag, 22.02.2019, in der

Stadthalle Stadtallendorf

Das kommunale Kino im Februar in der Stadthalle Stadtallendorf hat erneu zwei sehenswerten Filmen für jung und alt zu bieten.  

Um 16.00 Uhr startet das Kino mit dem Kinderfilm „Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel“,  in dem der Drache Kokosnuss gemeinsam mit seinem Drachenfreund Oskar auf dem Weg in ein Ferienlager für Drachen ist. Als dann plötzlich ihr Schiff einen Felsen rammt, müssen Sie sich zu Fuß auf den Weg durch den Dschungel machen...

„Die quietsch bunte Story ist leichte Kost, macht fast alles richtig und erklärt auf herrlich unkomplizierte Art und Weise, worauf es im Leben ankommt.“, so  Sarah Schindler von prisma.de

Anschließend wird um 19.30 Uhr die Biografie „Der Junge muss an die frische Luft“ gezeigt. Ein Film, basierend auf dem gleichnamigen autobiographischen Bestseller, um das Leben des Komikers Hape Kerkeling, der schon früh erkannt hat, dass er Menschen zum Lachen bringen kann.

Carsten Baumgardt von filmstarts.de bezeichnet den Film als „eine ebenso humorvolle wie herzliche Tragikomödie über die bewegte Kindheit des späteren Comedy-Superstars Hape Kerkeling.“

 

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS – AUF IN DEN DSCHUNGEL (80 Minuten, ab 0 Jahren) Eintritt 5 €

Der kleine Drache Kokosnuss ist in Aufbruchsstimmung: Die Abfahrt ins Ferienlager steht kurz bevor! Junge Feuerdrachen und Fressdrachen treten gemeinsam eine Schiffsfahrt zu den Dschungelinseln an, um den Teamgeist unter den beiden Drachenspezies zu stärken. Kokosnuss und sein bester Freund Oskar finden es aber unfair, dass nur Drachen im Camp erlaubt sind. Sollen sie die  Sommerferien ohne ihre beste Freundin, das Stachelschwein Matilda, verbringen? Kurzerhand schmuggeln sie Matilda als blinde Passagierin an Bord. Auf der Reise wird der Teamgeist auf eine harte Probe gestellt, denn der Dschungel birgt unbekannte Bewohner und Gefahren: Kokosnuss und seine Freunde begegnen geheimnisvollen Wasserdrachen und müssen eine fleischfressende Pflanze besiegen.
Und das wird nur gelingen, wenn alle zusammenhalten!

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT (99 Minuten, ab 6 Jahren) Eintritt 7€

Recklinghausen 1972: Der neunjährige Hans-Peter bringt die Menschen um ihn herum zum Lachen, indem er die Marotten der Erwachsenen parodiert. So unterhält der aufgeweckte Junge seine Mutter Margret,  Vater Heinz, Oma Änne und die übrige Verwandtschaft, wenn diese an Karneval oder zur Kommunionsfeier zusammenkommen. Zwei besondere Bezugspersonen sind die Großeltern mütterlicherseits, die in der Wohnung gegenüber leben. Als Hans-Peters Mutter in eine Depression rutscht, will der Junge ihre Traurigkeit mit Humor auffangen.
  
Dass Hans-Peter einen ganz eigenen Blickwinkel auf die Welt hat, macht schon seine Fastnachtsverkleidung als Prinzessin deutlich, die bei Gleichaltrigen auf Unverständnis. Als der stämmige Hans-Peter einmal arg unbeholfen auf ein Pferd klettert, erklärt er in einem Voice Over das Prinzip seiner Komik: Man müsse sich entscheiden, ob man unfreiwillig komisch sein oder die eigene Peinlichkeit bewusst einsetzen will. Der Junge entscheidet sich für die zweite Option. Verkehrt herum auf dem Pferd sitzend performt er für die Umherstehenden, die nicht über, sondern mit ihm lachen. 
Tragik und Komik liegen in diesem Film so nah beieinander wie im echten Leben. Humoristische Darbietungen, die durch das Wissen um Kerkelings spätere Karriere einige Aha-Momente erzeugen, treffen auf nachdenkliche Themen wie Krankheit, Tod und Trauer.

Der Junge muss an die frische Luft löst sich davon und wird zu einem filmischen Entwicklungsroman, in dem sich mehr entdecken lässt als biografische Bausteine.“, so Oliver Kaever von Zeit.de

Die Stadt Stadtallendorf freut sich auf Ihren Besuch!