Seiteninhalt

Bürgersprechstunde zur A 49

Am 19.11.2020 findet von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine Bürgersprechstunde zur A 49 statt.

19.11.2020
16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Stadthalle

Bürgersprechstunde Einblick in detaillierte Lagepläne

Ab sofort bietet die DEGES in der Stadthalle Stadtallendorf ihre Sprechstunde zur A 49 für Bürgerinnen und Bürger an. Jeden zweiten Donnerstag, von 16 bis 18 Uhr beantworten Experten Fragen rund um den Autobahn-Neubau zwischen Schwalmstadt und dem Ohmtal-Dreieck. Die genauen Termine der Bürgersprechstunden finden Sie unter www.stadtallendorf.de <http://www.stadtallendorf.de> .

Ebenfalls werden detaillierte Lagepläne zu sehen sein, anhand derer Detailfragen anschaulich beantwortet werden.

Über das Projekt:

Als Bestandteil des transeuropäischen Verkehrswegenetzes hat die A 49 eine wichtige überregionale Verbindungs- und Raumerschließungsfunktion und erfüllt Gemeinschaftsziele wie das reibungslose Funktionieren des Binnenmarktes und die Stärkung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts.

Der geplante Lückenschluss der A 49 südlich der Anschlussstelle (AS) Schwalmstadt umfasst die Strecke bis zum Ohmtal-Dreieck mit Verbindung an die A 5. Die DEGES wurde vom Land Hessen in Vertretung des Bundes mit der Realisierung der Neubauabschnitte AS Schwalmstadt – AS Stadtallendorf-Nord sowie AS Stadtallendorf-Nord – Ohmtal-Dreieck beauftragt. Für beide Abschnitte liegt bestandskräftiges und vollziehbares Baurecht vor. Aktuell laufen die bauvorbereitenden Arbeiten. Der Baubeginn für beide Abschnitte soll 2020 erfolgen. Die Fertigstellung ist für 2024 vorgesehen.

Die DEGES plant und baut als Projektmanagementgesellschaft Bundesfernstraßen für ihre Gesellschafter – den Bund und zwölf Bundesländer.