Seiteninhalt

Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage 2017

4. Mai bis 18. Juni: Bunt, abwechslungsreich, frisch und für alle Generationen

Der österreichische Dramatiker Johann Nepomuk Nestroy sagte einst: „Kultur beginnt im Herzen jedes einzelnen“. Unser Ziel war es in diesem Jahr erneut für jeden einzelnen ein interessantes Kulturangebot in unserem Programm zu haben, so Christoph Grimmel von der Stabsstelle Stadtallendorf. Auch die vielen Angebote für unsere kleinen Kulturinteressierten wie z.B. die Kindertheatervorstellungen bzw. die Töpferkurse und Kinderfilme im kommunalen Kino verfolgen ein wichtiges Ziel und sind Teil der Kunst- und Kulturtage. Mit diesen Angeboten möchten wir unsere Kinder und Jugendlichen mit den Themen Kunst und Kultur in Kontakt bringen.

Rund 35 Einzel-Veranstaltungen umfassen die Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtagen. Es ist ein großer bunter Strauß von Events, den die Stabsstelle der Stadtallendorfer Stadtverwaltung als Hauptveranstalter der Kunst- und Kulturtage gebunden hat, wobei sie sich der tatkräftigen Unter-stützung der kulturtreibenden Vereine und Verbände sicher sein konnte – nicht anders als in den vergangenen Jahren – jedoch mit einer größeren Vielfalt.

Wer ist in diesem Jahr im Reigen der Vereine dabei? Natürlich der Kulturkreis Stadtallendorf e.V.: Neben der Hauptorganisation der Veranstaltungsreihe „Sonntags um 5“ organisiert der Kulturkreis eine Kunstausstellung zum Thema: „Stadt, Land, Mensch“. Auch eine Exkursion ins Malerland Schwalm wird von Seiten des Kulturkreises angeboten. Für alle Rockfans wird sich der Heinz-Lang-Park für die Veranstaltung „Rock im Park“ erneut in ein Rock-Open-Air-Gelände verwandeln. Auch eine Lesung bietet der Kulturkreis an, hierfür konnte Thomas Stange gewonnen werden. Thomas Stange, der ehemalige Stadtallendorfer, liest aus seinem Werk „Das Südstadtkind“.

In Zusammenarbeit mit dem Collegium Musicum wird erneut ein klassisches Konzert als musikali-scher Hochgenuss angeboten. Unter seinem musikalischen Leiter Georgi Kalaidjiev spielt das Collegium musicum am 07. Mai um 19:30 in der Stadthalle Werke aus Barock und Romantik.

Eröffnet werden die 25-ten Kunst- und Kulturtage bereits am 04. Mai um 19:00 Uhr in der Stadthalle. Der Förderverein der DSK hat hierzu erneut ein Highlight für die Kunst- und Kulturtage organisiert, das Axensprung Theater aus Hamburg präsentiert das von Kritikern hochgelobte Stück:,, Kampfeinsatz: Stell Dir vor, es ist Krieg und Du gehst hin“.

Der Männergesangverein 1891 Stadtallendorf e.V. beteiligt sich ebenfalls gern an den Kunst- und Kulturtagen. In diesem Jahr lädt der Verein zu einem Konzert zusammen mit Nachwuchssängern und heimischen Chören ein. Auch der Gesangverein Liederkranz Niederklein wird ein Chorkonzert mit Glee-Vocal unter dem Motto: „Geistliche Lieder – von traditionell bis modern“ in der Pfarrkirche St. Blasius und St. Elisabeth in Niederklein durchführen.

Mit einem besonders bunten und reichhaltigen Programm hat sich in den vergangen Jahren die Stadtjugendpflege und das Jugendzentrum (JuZ) eingebracht. In diesem Jahr werden neben aktiven künstlerischen Gestalten beim Ton Modellierkurs mit Prof. Dr. Ewald Rumpf auch ein Jazz Konzert mit dem Michele Alberti Trio als musikalische Erweiterung angeboten. Das Michele Alberti Trio steht hier für Jazz, Swing und Latin-Jazz in höchster Vollendung.

Die Evangelische Kirchengemeinde Stadtallendorf hat sich für die Kunst- und Kulturtage in guter, alter Tradition stark engagiert. Neben dem Friedenskonzert der Sing- und Musikschule in der Stad-thalle wird ein Konzert des Willicher Musikerduos Schulz & Schulz mit „Soul, Jazz, Groove und Gott“ angeboten. Die Ev. Kirchengemeinde Schweinsberg bietet Musik aus der Zeit des 30-jährigen Krieges an. Hierfür konnte das exzellente Ensemble „I Sonatori“ für ein Konzert in der Stephanskirche gewonnen werden.

Die Georg-Büchner-Schule ist in diesem Jahr Gastgeber für eine Lesung von Thomas Stange. Am 24. Mai wird ebenfalls das Schulfest zum Thema „Zeitreise“ stattfinden. Im Rahmen der Kunst- und Kulturtage möchte die GBS ihren Schüler auch Filmkunst anbieten. Daher wird es am 12. Mai erstmals zwei Schülervorstellungen im kommunalen Kino geben. Gezeigt werden hier um 8:30 Uhr der Film „Tim Thaler“ und um 11:00 Uhr „Snowden“.

Der Katholische Kindergarten St.Michael lädt wieder zum Kindertheater in die Stadthalle ein. In diesem Jahr wird der Klassiker aus Grimms Märchen „Rotkäppchen“ für die kleinen Besucher angeboten.

Natürlich ist wieder der Arbeitskreis Europafest mit dabei. Zum zweiten Mal wird das Kindereuropafest angeboten. Die Organisatoren haben das Programm speziell auf die Wünsche der Stadtallendorfer Kinder abgestimmt und garantieren Spaß für Groß und Klein. In den Abendstunden wird die Partyband „Spaßrebellen“ im Heinz-Lang-Park zum Tanz aufspielen.

Das Kinder- und Jugendtheater der Kolpingfamilie Niederklein hat nach den drei ausverkauften Vorstellungen im letzten Jahr sich auf für dieses Jahr etwas besonderes überlegt. Vom 26.-28. Mai präsentieren die Kinder und Jugendlichen im Pfarrheim die Komödie „Nur’ne handvoll Tausender“.

Spurensuche – Mut und Verantwortung unter diesem Leitsatz begeht das Dokumentations- und Informationszentrum den internationalen Museeumstag. Hierzu wird Ehrenbürgerin Eva Pusztai aus ihrem Leben berichten. Ebenfalls wird sich das DIZ am Landkreis Museumstag beteiligen. Hierzu wird eine Dokumentarausstellung gezeigt, die verdeutlicht wie Menschen im Dritten Reich in gefährliche Lebensumstände gerieten. Auch eine Fahrt zur Gedenkstätte Trutzhain wird durch das DIZ angeboten. „Die Stadtgeschichte von 1938-2010“ diesem Thema haben sich Karl Weitzel und Ernst Zweigelt verschrieben. Die beiden zeigen ihren Videofilm über die Stadtgeschichte im DIZ. Das DIZ kooperiert bei diesen Veranstaltungen mit ihren verlässlichen Partnern dem Heimat- und Geschichtsverein sowie dem Förderverein für Stadt- und Regionalgeschichte Stadtallendorf.

Erstmals sind auch die Pferdefreunde Schweinsberg mit von der Partie. Für alle Pferdeliebhaber und Freunde der Countrymusik wird ein Countryabend mit der Band „By the Way“ am Reitplatz am Schweinsberger Moor durchgeführt.

Schließlich ist natürlich auch der Magistrat der Stadt Stadtallendorf mit von der Partie und präsen-tiert im Kommunalen Kino im Mai zwei sehenswerte Filme. Neben dem gefeierten Kinderfilm „The Boss Baby“ um 16:00 Uhr wird um 19:30 Uhr Filmkunst vom aller feinsten gezeigt. Das Drama „Moonlight“ wurde in diesem Jahr mit dem Oscar in der Kategorie „Bester Film“ ausgezeichnet und lässt daher für alle Zuschauer viel versprechen.

Für alle Oldie-Fans konnte gemeinsam mit der Firma mdh-Events The Australian Bee Gees am 27.05.2017 von Las Vegas in die Stadthalle nach Stadtallendorf geholt werden. Lassen Sie sich von dieser Tribute Show verzaubern! Auch die Lachmuskeln werden im Rahmen der Kunst- und Kulturtage voll beansprucht. Die Firma S-Promotionen bringt am 06.05. den neuen Star am Comedyhimmel, Michl Müller, in die Stadthalle Stadtallendorf!

Die Vielfalt der diesjährigen Veranstaltungen reicht von geschichtlichen Vorträgen, über Kunstaus-stellungen, Theaterstücke, bis hin zu Konzerten. Gerade die Vielfalt der Konzerte reicht von klassi-sche Konzerte, wie z.B. Sonntags um 5 und dem Collegium Musicum über Schlager bzw. Partystim-mung mit den „Spaßrebellen“, Oldies mit der BeeGees-Show, Jazz, Soul, Groove, bis hin zur Rock bei Rock im Park. Die musikalische Palette spannt hier einen Bogen über alle Genres.

Bürgermeister Christian Somogyi bringt es mit seiner Stellungnahme für die 25. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage auf den Punkt: „Ohne die vielen engagierten Vereine und den Kulturkreis wäre dies in dieser Weise nicht realisierbar gewesen. Wir freuen uns auf vielfältige, bunte Kunst- und Kulturtage 2017 für Jung und Alt.“
Womit die 24. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage für ’s Erste umrissen sein sollten – mehr als dies jedoch nicht, denn wie auch in den vergangenen Jahren wird es wieder eine ausführliche Informationsbroschüre geben, die ab Ende April öffentlich ausliegt und natürlich auch im Foyer des Stadtallendorfer Rathauses kostenlos erhältlich ist. Eine Veranstaltungsübersicht wird sich auf vielen Plakaten finden und natürlich im Internet, z.B. unter www.stadtallendorf.de

Beachten Sie bitte auch die gesonderten Ankündigungen der einzelnen Veranstaltungen in der örtlichen Presse.

Wir wünschen Ihnen unterhaltsame, abwechslungsreiche, spannende Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage 2017 und den Veranstaltern viel Erfolg!

Bitte das Programmheft hier öffnen: Programmheft Kunst- und Kulturtage 2017